Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Für den Terminkalender!

Nächstes Treffen am Montag, 29.10.18 um 19.30 Uhr im Windfelder am See!

_______________

Kinderhaus

Ab Dienstag,11.09.18 ging der Betrieb los!
Einweihung mit Tag der offen Tür am Freitag, 23.11.18
Weiterlesen...
_________________

Sonntag, 14. Oktober 18 sind Landtags- und Bezirkstagswahlen!

Nutzen Sie die Gelegenheit Ihre Stimme abzugeben!
______________

189.893 Unterschriften heute 19.03.18 für Volksbegehren gegen Straßenaus- baubeiträge eingereicht

Mehr als 1500 Unterschriften an Thorsten Glauber MdL übergeben!

FREIE WÄHLER sammeln weiter!

Derzeit sind bayernweit rund 100.000 Unter- schriftenlisten für den Antrag auf das Volksbegehren zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge im Umlauf. Davon haben die Freien Wähler aus dem Landkreis Bamberg 1.500 Unterschriften gesammelt.
Mehr...
__________________

Faschingszug Stegaurach 2018

Unser Motto war:
Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer
Hier alle Fotos...


Seiteninhalt

Anträge und Anfragen 2014

9.2ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 21.01.2014:
Erichtung einer zusätzlichen Leuchte am Sportplatz in Waizendorf
GR WAGNER möchte wissen, ob die kürzlich aufgestellte LED Leuchte am Sportplatz Waizendorf noch die provisorisch Ersatzlampe ist oder ob es die Lampe ist, die zwar bestellt, aber längere Zeit nicht lieferbar war.

9ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 10.02.2014:
Antrag auf Schulwegsicherheit/Straßenquerungen für Fußgänger in der Gemeinde Stegaurach;
(Anträge der Bürgernahen Liste Stegaurach, des CSU-Bürgerblocks, der Fraktion Grüne-Aktive Bürgerstimme und der Fraktion Freie Wähler-Freie Liste Stegaurach, Elternbeirat der Grund- und Hauptschule Stegaurach und Stefanie Schlauch -Vertreterin vieler Waizendorfer Bürger- vom 31.01.2014 bis 04.02.2014)
Aufgrund des Verkehrsunfalls in Waizendorf, bei dem ein Kind schwer verletzt wurde, sind in den letzten Tagen bei der Gemeindeverwaltung zahlreiche Anträge eingegangen. Die o. g. Parteien, Initiativen und Bürger möchten die Sicherheit beim Überqueren von Straßen im gesamten Ortsbereich Stegaurach verbessern.
Die politischen Parteien/Fraktionen verzichten auf das jeweilige Verlesen ihres Antrages.
Zusammenfassend kann man sagen, dass zur Verbesserung der Verkehrssicherheit im Ortsteil Waizendorf eine Fußgängerquerung mit Bedarfsampel errichtet werden soll. Trotzdem ist es erforderlich, dass Verkehrshelfer und/oder Schülerlotsen, zumindest in der Früh, die Schüler unterstützen und beaufsichtigen. Entsprechende Hinweisschilder sind zusätzlich anzubringen.
GR METZNER schlägt vor, bis zur Entscheidung, ob und wann die Behelfsampel kommt bzw. gebaut wird, Bauhofmitarbeiter als Verkehrshelfer einzusetzen. Vielleicht erklären sich auch einige Bürger aus Waizendorf bereit, sich als Verkehrshelfer zur Verfügung zu stellen. Desweiteren sollten aber alle gefärdeten Bereiche in der Gemeinde mit Verkehrshelfern abgesichert werden.

8.2ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 08.04.14:
Errichtung einer öffentlichen Toilettenanlage
GR METZNER weist darauf hin, dass es in der gesamten Gemeinde Stegaurach keine öffentliche Toilette gibt.

1.ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 06.05.2014:
Vereidigung des 1. Bürgermeisters
Der neu gewählte 1. Bürgermeister ist laut Art. 37 Abs. 3 KWBG vom (alters-)ältesten anwesenden Gemeinderatsmitglied zu vereidigen. Dies ist GR Mätthäus METZNER (GR-Mitglied seit 1978).

GR METZNER vereidigt daraufhin 1. Bürgermeister Thilo WAGNER.

2ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 06.05.2015:
Vereidigung der neuen Gemeinderatsmitglieder
Die neu gewählten Gemeinderatsmitlgieder sind laut Art. 31 Abs. 4 GO zwingend in der ersten öffentlichen Sitzung des Gemeinderats durch den 1. Bürgermeister in feierlicher Form zu vereidigen. Die eidesleistung entfällt für Gemeinderatsmitglieder, die im Anschluss an ihre Amtszeit wieder zum Gemeinderatsmitglied der gleichen Gemeinde gewählt wurden (Art 31 Abs. 4 Satz 6 GO).

1. Bürgermeister Thile WAGNER nimmt daraufhin die Vereidigung der neuen GR-Mitglieder Norbert DÜRBECK, Dieter HEBERLEIN, Lothar JENDRYSIK, Wolfgang KRAPP, Cornelia MÜHLOHOFF-KEMPGEN, Uwe MUMMER, Winfried OPPAWSKY, Bernd REICHELT und Margot SCHEER vor.

____________________________________________________________________

13.1ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 12.05.2014:
Ansiedlung eines Bibers im Bereich Kreuzweiher
GR METZNER teilt dem Bauausschuss Stegaurach mit, dass sich im Bereich zwischen den Kreuzweihern und den angrenzenden Wohnhäusern ein Biber eingenistet hat. Bei länger anhaltenden Regenfällen bestehe die Gefahr, dass der Bau der Bibers einen Rückstau des Regenwassers verursacht und somit die Gemeindegrundstücke und die anliegenden Wohnhäuser gefärden könnte.
!. Bürgermeister WAGNER wird mit der unteren Naturschutzbehörde der im Landratsamt Bamberg Rücksprache halten, um sich über eine naturverträgliche Lösung zu informieren.

12.ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 20.05.14:
Gestaltung der Ortseinfahrten von Stegaurach
GR Metzner beantragt, dass die Ortseingeänge von Stegaurach schöner gestaltet werden sollten.
1. Bürgermeister WAGNER sagt zu, dass man dieses schon seit Jahren diskutierte Thema zu gegebener Zeit wieder angehen wird.

11.1ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 02.06.2014:
Probleme mit dem "Biber-Bau" bei den Kreuzweihern
GR METZNER erkundigt sich nach dem Sachstand bezüglich der Probleme, weilcher der Biber im Bereich des "Kreuweihers" und den angrenzenden Wohnhäusern verursachen könnte.
1. Bügermeister WAGNER teilt ihm mit, dass die Untere Naturschutzbehörde beim landratsamt Bamberg diesbezüglich unterrichtet wurde und eine naturverträgliche Lösung gesucht wird.

7.7ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 01.07.14:
Sachstandsbericht Ortsverbindungsstraße Mühlendorf-Kreuzschuh
GR OPPAWSKY bittet um eine Information über den derzeitigen Sachstand und Planungsstand der Ortsverbindungsstraße Mühlendorf-Kreuzschuh.
1, Bürgermeister WAGNER sagt zu, dass er den Antrag an das Bauamt zur Bearbeitung weiterleiten wird.

7.8ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 01.07.14:
Ausschilderung des Gehweges an der Brunnleite in Mühlendorf
GR OPPAWSKY beantragt, den Weg entlang der Brunnleite Richtung "Neukreuthstraße" (Spielplatz) als Geh- und Fahrradweg zu beschildern.
1. Bürgermeister antwortet, dass man den Antrag in der nächsten Bauausschusssitzung behandeln wird.

12.1ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 08.07.2014:
Parksituation in der "Wildensorger Straße"
GR METZNER stellt die Anfrage, wie es jetzt mit der Parksituation in der Wildensorger Straße weitergeht.
Der. 1. Bürgermeister WAGNER teilt dem Gremium mit, dass der Beschluss des Bauausschusses, das Parkverbot einseitig aufzustellen, aufgehoben wurde. Sobald das Einvernehmen des Gemeinderates erfolgt, wird sich ein Verkehrsplaner mit der Situation beschäftigen und Lösungsvorschläge vorbringen.

9.3ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Bauausschusses Stegaurach vom 15.09.2014:
- Antrag der Freien Wähler - Freie Liste Stegaurach
Die Wählergemeinschaft FW-FL Stegaurach beantragt aufgrund der schlechten Wegbeschaffenehit die Neugestaltung des Friedhofes Stegaurach.

Der 1. Bürgermeister WAGNER teilt dem Bauausschuss mit, dass über die Neugestaltung des Friedhofes im Zuge der Diskussion bezüglich der Errichtung einer Aussegnungshalle durch die Firma SCHUNDER im Gemeinderat besprochen wird.
Hier der schriftliche Antrag

5ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 16.09.2014:
Öffentlicher Personennahverkehr -Stadtbuslinie 912
hier: Antrag Freie Wähler - Freie Liste Stegaurach vom 14.08.2014
GR OPPAWSKY
stellt im Namen seiner Fraktion den Antrag zur Errichtung einer Haltestelle in unmittelbarer Nähe des Seniorenzentrums.
1. Bürgermeister WAGNER führte ein Gespräch mit Herrn SCHEUENSTUHL, Leiter des Verkehrsbetriebs der Stadtwerke Bamberg. Die Stadtwerke Bamberg wird der Gemeinde Stegaurach ein Angebot mit der Buslinienver- legung unterbreiten.
Der Gemeinderat beschließt, wenn es die wirtschaftlichen Verhältnisse es zulassen, am Seniorenzentrum Stegaurach, Lerchenweg 57, eine Bushaltestelle zu errichten. Der endgültige Beschluss erfolgt nach Angebotsabgabe durch die Stadtwerke Bamberg.
Hier der schriftliche Antrag

9.2ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 16.09.20145:
Bereitstellung von Urnengräbern in Mühlendorf
GR BURKART bringt an, dass im Friedhof in Mühlendorf keine Urnengräber vorhanden sind. Es wäre durch die momentan hohen Anfragen auf Urnenbestattungnen sehr angebracht, in Friedhöfen Urnengräber zur Verfügung zu stellen.
1. Bürgermeister WAGNER antwortet, dass die Gemeinde bei der Planung der Aussegnungshalle in Stegaurach ebenso die Bereitstellung von Urnengräbern in den Friedhöfen im gesamten Ortsteil Stegaurach einbziehen wird.

9.4ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 16.09.20145:
Seminar "Unsere Gemeinde - fit für die Zukunft"
GRin SCHEER lädt alle Gemeinderäte zum Seminar "Unsere Gemeinde - fit für die Zukunft" am Freitag, den 17.10.2014 um 18.30 Uhr in die Vereinsgaststätte der SpVgg Stegaurach ein.

9.5ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 16.09.2014:
Gemeindehomepage Rubrik Sitzungs- und Terminplanung
GR DÜRBECK bringt an, dass die Sitzungs- und Terminplanungen auf der Gemeindehomepage nicht auf dem aktuellsten Stand sind.
1. Bürgermeister WAGNER erwähnt, dass die Sitzungs- und Terminplanungen auf der Homepage immer auf dem aktuellsten Stand sind.
Ergänzung:
Bei regelmäßigem Besuch der gemeindlichen Homepage stellt man schon Unregelmäßigenkeiten bei der Sitzungs- und Terminplanung fest. Dies wird bei der neuen Besetzung der Verwaltung mit Sicherheit besser.

5.4ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 09.12.2014:
Friedhofneugestaltung in Höfen
GR DÜRBECK informiert, dass Frau Birgit Wicht im Arbeitskreis Friedhofneugestaltung in Höfen mitarbeiten möchte.

5.6ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 09.12.2014:
Neupflanzung von Bäumen in Mühlendorf gegenüber dem Kriegerdenkmal
GR METZNER regt an, dass in Mühlendorf am Freidhof gegenüber dem Kriegerdenkmal neue Bäume geflanzt werden müssten.
1. Bürgermeister WAGNER wird im Zuge der Freidhofsneuplanung diese Anregung mit aufnehmen wird.

5.6ö aus dem Bericht über die öffentliche Sitzung des Gemeinderates Stegaurach vom 09.12.2014:
Neupflanzung von Bäumen in Mühlendorf gegenüber dem Kriegerdenkmal
GR METZNER
regt an, dass in Mühlendorf am Friedhof gegenüber dem Kriegerdenkmal neue Bäume gepflanzt werden müssten.
1. Bürgermeister WAGNER wird im Zuge der Firedhofsneuplanung diese Anregung im aufnehmen.