Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Faschingszug 2019

Viel Spaß beim Anschauen...
___________________

Zamma-Ramma-Damma

Die von der Gemeinde Stegaurach organisierte Müllsammelaktion am Samstag, 23.03.19 um
9 Uhr unterstützen wir alle gemeinsam und treffen uns vor Ort am Bauhof.

____________________

Seiteninhalt

Höhepunkte im Jahr 2017

Freie Wähler setzen sich mit G9 durch!

Faschingszug 2017

Heuer haben wir nach jahrelanger Teilnahme mal keinen Wagen dekoriert und pausiert. Einige sind dafür auf dem Gemeinde(rats)wagen mitgefahren und hatten auch viel Spaß dabei.

Hier die Fotos:
Aufstellung...
Faschingszug...

Bundestagskandidatin Daniela Saiko für den Wahlkreis 236

Geboren:
3. Dezember 1974 in Regensburg

Herkunft/Werdegang:
Aufgewachsen ist Daniela Saiko in Regensburg und Regenstauf. Nach der Ausbildung zur Industriekauffrau zog sie 1997 nach Dresden und arbeitete dort in der Personalabteilung eines großen Bildungsträgers, nach der Ausbildung zur Personalfachkauffrau auch in leitender Position.
Seit 2012 lebt sie in Litzendorf bei Bamberg und ist bei der Bayer. Bereitschaftspolizei als Tarifbeschäftigte tätig.

Familie:
Daniela Saiko ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politische Karriere:
2016 Eintritt bei den Freien Wählern. Als Kandidatin für den Bundestag tritt sie für den Stimmkreis
Bamberg/Bamberg Land 2017 als Kandidatin an.

Stärken:
Optimismus, Durchhaltevermögen, schnelle Auffassungsgabe

Schwächen:
ungeduldig, selbstkritisch

Politische Präferenzen:
Familienpolitik –  flächendeckende und bezahlbare Kinderbetreuungsmöglichkeiten
Bildungspolitik –  verstärkte Förderung von Ganztagesschulen
Energiepolitik – Stärkung der regionalen Energiegewinnung

Selbstauskunft:
Ich bin ein Kind der Achtziger…

Das selbstbewusste Zitat:
Ich fühle mich dem Thema Stärkung von Familie und Kindern verpflichtet und möchte dafür eintreten, dass dies eine echte und zentrale Rolle in der Politik und auch unserer Gesellschaft spielt. Kinder haben kein Wahlrecht, sind jedoch unsere Zukunft.

Eisdisco in Stegaurach am letzten kühlen, sonnigen Tag

Dienstagmorgen, die Wettervorhersage meldet nach langer durchgehender Frostperiode: Sonntag letzte eisige Nacht vor dem Tauwetter und tagsüber fünf Grad mit Sonnenschein.
Also beste Bedingung und letzte Chance für die Freien Wähler Stegaurach ihre wetterabhängige Eisdisco nach 2009 und 2012 wieder zu veranstalten. Dass die Stegauracher Bürgerinnen und Bürger bereits sehnsüchtig darauf warteten, zeigte der große Ansturm am Sonntagnachmittag.
Informiert durch Plakate, soziale Medien und die gute alte Mundpropaganda war Start um 14 Uhr. Schon vorher trafen die ersten Familien ein und testeten das Eis. Etwas skeptisch fragte Luisa: „Ist das Eis auch dick genug?“ Und pragmatisch stellte sie sich Mut einredend fest: Wenn ich einbreche ist ja auch die Feuerwehr in der Nähe. Nachdem wir ihr 15 cm Eisstärke zusicherten und einen Feuerwehrkommandanten in unserem Team vorweisen konnten, ging sie voller Freude auf’s Eis und hatte den ganzen Nachmittag viel Spaß mit ihren Freunden. Denn nach und nach strömten die „Eisdiscohungrigen“ mit und ohne Schlittschuhe an den Weiher neben der Tankstelle. Bei flotter Musik glitten Jung und Alt auf die von Bürgermeister Thilo Wagner freigelegten Spuren übers Eis.
Das schöne Wetter lud bei Glühwein, Kinderpunsch, Wienerla und diversen Getränken bei einem Plausch mit Nachbarn, Freunden und Bekannten zum Verweilen ein. Der erwirtschaftete Spendenüberschuss fließt einem sozialen Zweck in der Gemeinde Stegaurach zu.
Bis zum letzten Sonnenstrahl wurde der herrliche Tag genossen. Viele Besucher bedankten sich beim Nachhause gehen für einen Sonntagnachmittag der besonderen Art und hoffen schon heute, dass es bald wieder eine Frostperiode gibt. Kein Problem für die Freien Wähler von Stegaurach dann wieder in kürzester Zeit eine Eisdisco auf die Beine zu stellen.